Seite drucken  ||  Fenster schließen
Leitzkau, Schloss Hobeck - Fassade der Loggia sowie Detailansicht eines Deckenbalkens im Kemenatensaal
Objekt:

Leitzkau, Schloss

Bauzeit:
ab 1564, Schlossanlage im Stil der Weserrenaissance
Maßnahme:
Sanierung der Gebäudehülle und ausgewählter Innenräume
Bauherr / Auftraggeber:
Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt
Denkmalbehörde:
Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt
LDA Sachsen-Anhalt
Bearbeitungszeitraum:
1998 - 2013
Thema der Arbeiten:

Bestandsuntersuchung, Bauforschung, Konservierung von renaissancezeitlichem Kalkstuck, Restaurierungskonzepte

Leistungsspektrum:
  • restauratorische Bestandserfassung und Schadensanalyse (Putze, Farbfassungen, Putzritzungen)
  • Bauforschung bzgl. der klosterzeitlichen Fassadengestaltung des Althausgiebels 
  • konzeptionelle Erarbeitung von Restaurierungs-, Konservierungsvorschlägen zur denkmalgerechten Instandsetzung des Althausgiebels und der Loggia zum Schloss Hobeck
  • Bestands- und Farbfassungsuntersuchungen in den Innenräumen Schloss Hobeck (Kemenatensaal, Turmzimmer, kleines Kaminzimmer)
  • Konservierung und Restaurierung einer renaissancezeitlichen Stuckdecke
  • restauraorische Begleitung der Gesamtmaßnahme