Seite drucken  ||  Fenster schließen
Merseburg, Dom St. Laurentii et Johannis baptistae - Detailansicht der Deckenmalerei in der Gewandkapelle (ehemalige Apsiskalotte)
Objekt:

Merseburg, Dom St. Laurentii et Johannis baptistae

Bauzeit:
mittelalterlicher Kirchenbau mit frühromanischen Mauer- und Gebäudeteilen (Anfang 11. Jh.), hochgotischem Langhaus (1466-1514) sowie zahlreichen mittelalterlichen Ausstattungsstücken
Maßnahme:
Herrichtung einzelner Innenräume zur musealen Nutzung
Bauherr / Auftraggeber:
Vereinigte Domstifter zu Merseburg, Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz
Denkmalbehörde:
LDA Sachsen-Anhalt
Bearbeitungszeitraum:
2004 - 2006
Thema der Arbeiten:

Bestandsuntersuchung, Konservierung und Restaurierung Putz, renaissancezeitliche Deckenmalerei  und Anhydritestrich

Leistungsspektrum:
  • restauratorische Untersuchungen zum Bestand und Zustand der renaissancezeitlichen Deckenmalerei in der Gewandkapelle
  • naturwissenschaftliche Untersuchungen und Schadensanalytik
  • Konservierung und Restaurierung renaissancezeitlicher Putze und Deckenmalerei
  • naturwissenschaftliche Untersuchungen am Anhydritestrich
  • Entwicklung eines Maßnahmenkataloges zur Konservierung und Ergänzung des Anhydritestrichs
  • Konservierung und Restaurierung von Anhydritestrich
    Hinterfüllung von Hohllagen mit Injektagemasse // Rißverschluss // Ergänzungen unter Anwendung bestandsgerechter Materialien (Hochbrandgips aus dem Feldbrandofen, Hundisburg) und Bearbeitungstechniken