Seite drucken  ||  Fenster schließen
Gossa, Dorfkirche - Auanansicht und Detail der mittelalterlichen Putzritzungen nach Konservierung und Restaurierung
Objekt:

Gossa, Dorfkirche

Bauzeit:
im Kern spätromanische Saalkirche, mit eingezogenem querrechteckigen Westturm und beeindruckenden Bestand an mittelalterlichen Putzritzungen
Maßnahme:
Sanierung Gebäudehülle (Innenraum) und Ausstattung
Bauherr / Auftraggeber:
Evangelische Kirchgemeinde Gossa
Denkmalbehörde:
LDA Sachsen-Anhalt
Bearbeitungszeitraum:
2002 - 2006
Thema der Arbeiten:

Bestandsuntersuchung, Konservierung und Restaurierung Putz, Putzritzungen, Ausstattung (Holzrestaurierung), Begleitung

Leistungsspektrum:
  • restauratorische Befunduntersuchungen (Putzritzung und Malschicht)
    naturwissenschaftliche Analysen // Pigmentanalyse, Bindemittelanalyse, petrografische Untersuchungen
  • Schadensanalyse und Schadenskartierung der Putzflächen
  • Erarbeitung eines Konzeptes zur Konservierung der Bestandes
  • Konservierung und Restaurierung der Malschicht und Putzritzungen
    Trockenreinigung // Putzkonsolidierung  (Injektage von Weißkalkhydrat) // Anböschungen mit bestandsgerechtem Sumpfkalkmörtel // punktuelle Konsolidierung der Malschichten
  • Befunduntersuchungen und Schadensanalyse an der hölzernen Ausstattung
  • Konservierung und Restaurierung der Ausstattung - u. A. Sakramentsnische (Holzrestaurierung)
    Freilegung einer historischen Anstrichschicht // Reinigung // Konsolidierung geschädigter Bildbereiche // Ergänzen von Schnitzereien in Vollholz // Kittung // Retuschen mit Punkt- und Strichretusche (Tratteggio) // Rekonstruktion der ursprünglichen Anstrichfassung des Kanzelaltars
  • restauratorische Begleitung der Gesamtmaßnahme