Seite drucken  ||  Fenster schließen
Halle (Saale), Opernhaus - Vor- und Zwischenzustnde bei der Reinigung der bauzeitlichen Putz- und Malereioberflchen
Objekt:

Halle (Saale) - Opernhaus

Bauzeit:
1884-86, Putzbau im Neurenaissancestil mit monumentaler Tempelfront
Maßnahme:
Sanierung und Wiederherstellung der Ostfassade (August-Bebel-Straße)
Bauherr / Auftraggeber:
Theater, Oper und Orchester GmbH, Halle (Saale)
Denkmalbehörde:
LDA Sachsen-Anhalt
Bearbeitungszeitraum:
2010
Thema der Arbeiten:

Konservierung und Restaurierung von drei bemalten Wandnischen der Ostfassade

Leistungsspektrum:
  • detaillierte Erfassung des überkommenen Putz- und Malereibestandes
  • Anfertigung objektspezifischer Schadenskartierungen
  • Konservierung und Restaurierung des bauzeitlichen Putz- und Malereibestandes
    Konsolidierung gelockerter Putzflächen durch Randanböschungen, Injektage und Hinterfüllung // Putzergänzungen // restauratorische Reinigung mit Heißdampf und Mikrosandstrahl // Festigung der Putzmatrix und des Malereibestandes mit KSE // Fehlstellenretusche