Seite drucken  ||  Fenster schließen
Halle / Saale, Martin-Luther-Universitt Halle-Wittenberg, Lwengebude - Auditorium Maximum nach der Konservierung und Restaurierung der Wandmalerei und der Deckenmalerei
Objekt:

Halle (Saale), Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Löwengebäude

Bauzeit:
Bauzeit: 1832 - 1834
Architekt: nach Entwürfen von Ernst Friedrich Zwirner und Wilhelm Heinrich Matthias unter Eindruck der Architektur F. Schinkels
Maßnahme:
sukzessive Instandsetzung der Raumhüllen
Bauherr / Auftraggeber:

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Landesbetrieb Bau Sachsen-Anhalt

Denkmalbehörde:
LDA Sachsen-Anhalt
Bearbeitungszeitraum:
seit 1999
Thema der Arbeiten:

Bestandsuntersuchung, Konservierung und Restaurierung der Wandmalerei und Deckenmalerei in der Aula und im Treppenhaus, Planung, Vergoldung, Stuckarbeiten

Leistungsspektrum:
  • restauratorische Befunduntersuchung zum Bestand an historischen Putzen und Farbfassungen bzgl. der Dekorationsmalerei des 19. Jh.
  • Erarbeitung von Konservierungs- und Restaurierungskonzepten sowie von Musterflächen
  • Konservierung und Restaurierung der Wand- und Deckenmalerei
    Rekonstruktionen bildhafter Darstellungen nach Befund // Anfertigung von Pausen // Konservierung der Malschichten (Festigung, Reinigung) // Ausführung illusionistischer Architektur- und Rankenmalerei, Schablonierarbeiten
  • Vergolderarbeiten an den Holzbauteilen der Emporen
  • Konservierung und Restaurierung des Deckenstucks
    Anfertigung von Abgüssen // Ergänzung fehlender Teil mit einem an den Bestand angepassten Gipsstuck // Vergolderarbeiten
  • restauratorische Begleitung der Gesamtmaßnahme